SlipKnoT




#8 Corey Taylor->Vocals
#7 Mick Thompson->Guitar
#6 Shawn Crahan->Percussion
#5 Craig Jones->DJ
#4 James Root->Guitar
#3 Chris Fehn->Percussion
#2 Paul Gray->Bass
#1 Joey Jordison->Drums
#0 Sid Wilson->Turntables


Biographie:

Die Ursprünge von Slipknot liegen in den „Basement Sessions“ von 1992, die im Keller (Basement) von Anders Colsefini, einem Mitbegründer der Band, stattfanden. Damals noch eher als Thrash- bzw. Death-Metal-Band gedacht, entstand im Rahmen einer Session bereits ein Teil der Songs, die auf dem Demo-Album „Mate.Feed.Kill.Repeat.“ von 1996 zu hören sind. Das auf nur 1000 Kopien limitierte Album erweckte das Interesse mehrerer großer Musiklabels. Letztlich machte das Label Roadrunner Records das Rennen, auf dem Slipknot im Juni 1999 ihr gleichnamiges Debütalbum veröffentlichten. Obwohl der harte, aggressive Sound der Band eine eher geringe Verbreitung über Radiosender und das Musikfernsehen zur Folge hatte, verkaufte sich das Album sehr gut. Auch durch ihr spektakuläres Auftreten auf der Bühne erwuchs der Band innerhalb kurzer Zeit eine große und besonders treue Fangemeinde.

„Iowa“, das folgende Album von 2001, konnte den Erfolg noch vergrößern: Es erreichte Platz 3 der „Billboard Magazine Album Charts“ und Platz 1 der „UK Album Charts“.

Nach dem Auftritt beim Two Days A Week im Sommer 2002, folgte eine längere Kreativpause, in der sich verschiedene Bandmitglieder ihren Soloprojekten widmeten. Gegen Ende des Jahres 2003 zog sich die Band auf das Anwesen des Produzenten Rick Rubin zurück, der bereits mit einem breiten Spektrum verschiedenster Künstler - von Johnny Cash über die Beastie Boys bis Slayer - zusammengearbeitet hat.

Das Ergebnis der Aufnahmen ist „Vol. 3 (The Subliminal Verses)“, das im Mai 2004 erschien, und neben „typischen“ Slipknot-Songs erstmals auch ruhigere Titel wie zum Beispiel "Vermilion Pt.2" und "Circle" enthielt. Im Herbst 2005, am 28.10., erschien das bisher erste Doppel-Live-Album von Slipknot: 9.0: Live.

Momentan legen Slipknot erneut eine nach eigenen Angaben etwa 2 Jahre lange Pause ein.

Neustes Album:

9.0: Life

CD 1
01. The Blister Exists
02. (Sic)
03. Disasterpiece
04. Before I Forget
05. Left Behind
06. Liberate
07. Vermilion
08. Pulse Of The Maggots
09. Purity
10. Eyeless
11. Drum Solo
12. Eeyore




CD 2
01. Three Nil
02. The Nameless
03. Skin Ticket
04. Everything Ends
05. The Heretic Anthem
06. Iowa
07. Duality
08. Spit It Out
09. People = Shit
10. Get This
11. Wait And Bleed
12. Surfacing



Tourdates:

Keine //
Gratis bloggen bei
myblog.de