Killswitch Engage



Die Band:

Gesang : Howard Jones (seit 2002)
Bass: Mike d´Antonio
Gitarre: Adam Dutkiewicz
Gitarre: Joel Stroetzel
Schlagzeug: Justin Foley (seit 2003)


Biographie:

Bandgeschichte
Als sich die Underground-Metal-Gruppe Overcast 1998 auflöste, suchte der Bassist und Songwriter Mike D'Antonio nach weiteren Musikern zur Gründung einer neuen Band. Er wollte eine Verbindung zwischen Hardcore und Melodic Death Metal schaffen.

Im Sommer 1999 schloss sich d'Antonio mit Aftershock-Schlagzeuger Adam Dutkiewitz und Aftershock-Gitarrist Joel Stroetzel zusammen, welche sich in der weltbekannten Berklee College of Music in Boston kennen gelernt hatten. Joel hat dort Gitarre studiert, während Adam vom Schlagzeug bis hin zur Gitarre alle Bereiche der modernen Instrumente abgedeckt hat. Kurz darauf kam Jesse Leach dazu, der bis dahin Sänger der Band Corrin war. Die vierköpfige Band taufte sich auf Killswitch Engage. Der Bandname wurde von d´Antonio vorgeschlagen, nachdem er eine Episode namens „Kill switch“ der TV-Serie Akte X gesehen hat.

2000 wurde Killswitch Engage vom Label Ferret Records unter Vertrag genommen und wenig später das gleichnamige Debüt veröffentlicht. Dieses sorgte aufgrund der Variabilität und der ungewöhnlichen Kombination von Härte und Melodie für einiges Aufsehen in der Szene, stellte aber noch nicht den großen kommerziellen Wurf dar. Zu diesem Zeitpunkt hält die Band schon alle relevanten Fäden in der Hand: Adam Dutkiewicz – der sich zwischenzeitlich als Produzent von Bands wie From Autumn To Ashes oder Every Time I Die einen Namen gemacht hatte – übernimmt die komplette Produktion des Albums und Mike d´Antonio zeichnet für das Coverartwork verantwortlich.

Durch positive Reaktionen auf das Debut und die ständigen Live-Auftritte erregen Killswitch Engage die Aufmerksamkeit von Roadrunner Records, welche ihnen postwendend einen Vertrag anbieten, den die Band annimmt.

Auf dem zweiten Album Alive or just breathing ist Adam Dutkiewicz nicht nur für die Schlagzeug-Parts, sondern auch für die zweite Gitarre zuständig, was den Songs weiter Komplexität und Abwechslungsreichtum verleiht. Obwohl die von Andy Sneap (u.a. Earth Crisis, Machine Head, Napalm Death, Nevermore) produzierte Veröffentlichung den Durchbruch der Band darstellt, verlässt Sänger Jesse Leach kurz nach deren Erscheinen die Band.

Als Gründe für den Ausstieg gab der danach kurzfristig gefundene neue Sänger Howard Jones in einem Interview gegenüber laut.de an, dass "Metal wohl nicht mehr so sein Ding" sei und er sich nun mehr um seine Familie kümmern wolle. Der ehemalige Blood Has Been Shed-Frontmann Howard Jones ist somit seit Sommer 2002 neuer Sänger von Killswitch Engage.

Zusammen mit Aushilfs-Drummer Tom Gomes gehen Killswitch Engage mit ihren Labelkollegen 36 Crazyfists und Five Pointe O auf die so genannte Roadrage-Tour quer durch Europa und können dort weitere Fans gewinnen. Nach ihrer Rückkehr in die USA wird die Suche nach einem festen Mitglied für den vakanten Posten hinter dem Schlagzeug intensiviert. Schlussendlich macht Justin Foley das Rennen, welcher zuvor schon mit Howard bei Blood Has Been Shed spielte und ebenfalls ein erfolgreiches Musik-Studium vorweisen kann (Hart School Of Music in Hartford).

Mit dem neu eingestiegenen Justin Foley gehen Killswitch Engage 2003 direkt an die Aufnahmen zu ihrem dritten Album The End Of Heartache. Der erste gemeinsam geschriebene Song "When Darkness Falls" findet direkt Verwendung auf dem erfolgreichen Soundtrack zum Kinofilm Freddy Vs. Jason.

Seit dem dritten Album und den folgenden Touren quer durch die Welt gehören Killswitch Engage zu den erfolgreichsten und bekanntesten Bands aus der Metalcore-Strömung und haben durch ihren auch kommerziellen Erfolg den Weg für eine Vielzahl anderer harter Bands aus der Schnittmenge von Hardcore und Metal bereitet.

Ende 2004 wurde das Debutalbum von Roadrunner Records wiederveröffentlicht. Neben den neun Liedern der ursprünglichen Version sind darauf noch die vier Lieder des 1999 erschienenen Demos.

2005 werden Killswitch Engage für den Grammy in der Kategorie Metal nominiert. Im gleichen Jahr erscheint die erste DVD „(Set this) world ablaze“. Die DVD enthält einen Konzertmitschnitt aus Worcester (Massachusetts), diverse Videoclips und eine einstündige Dokumentation der Bandgeschichte.


Letztes Album:

The End of Heartache - 2004


1. A Bid Farewell
2. Take This Oath
3. When Darkness Falls
4. Rose Of Sharyn
5. Inhale
6. Breathe Life
7. The End Of Heartache
8. Declaration
9. World Ablaze
10. And Embers Rise
11. Wasted Sacrifice
12. Hope Is...

Tourdates:

9/29/2006
William A. Egan Civic & Convention Center
555 West Fifth Ave. Anchorage, AK 99501 United States
Gratis bloggen bei
myblog.de